Upcycling-Projekt der Afrika-AG

Die Kinder der Afrika-AG der Grundschule am Schwentinepark haben sich mit dem Thema „Upcycling“
beschäftigt. Sie haben viele tolle Dinge aus Abfall gebastelt, wie z.B. Portmonees, Taschen und Tiere als
Stiftehalter aus Tetrapacks, Taschen aus Zeitungspapier, Schalen und Körbchen aus Katalogen und Prospekten
und diverse andere Gegenstände aus Waschmittelflaschen.
Hierbei bekamen sie Unterstützung von den Mitarbeiterinnen des „Knikhus“ (BUND Umweltberatungsstelle
Schwentinental), die mehrfach zu Besuch kamen und tolle Ideen mitbrachten. Vielen Dank an dieser Stelle
noch einmal an Feli, Inken und Amelie! Es war toll mit euch!
Außerdem lernten die Kinder der Afrika-AG ein Projekt von Unicef kennen, in dem an der Elfenbeinküste in
Afrika aus Plastikmüll Klassenräume entstehen. Frauen sammeln und verkaufen Plastikmüll, daraus entstehen
Ziegelsteine, die dann zu Klassenräumen zusammengebaut werden. Um dieses Projekt zu unterstützen und
um mehr Kindern in Afrika den Besuch einer Schule zu ermöglichen, sowie gleichzeitig das Müllproblem zu
verringern, veranstaltete die Afrika-AG am 27. Januar 2020 zum Abschluss des ersten Schulhalbjahres einen
Basar im REWE-Markt in Raisdorf. Die selbst gebastelten Gegenstände wurden verkauft, und gleichzeitig
veranstaltete die AG eine Tombola, wobei es viele tolle Preise zu gewinnen gab, wie z.B. Fußbälle,
Armbanduhren, Taschen, Bücher ….. Bei dieser Aktion kamen fast 100 € zusammen. Vielen Dank an alle,
die uns unterstützt haben, nicht zuletzt an Herrn Hendrik Schröder, der uns den Platz im Markt zur Verfügung
stellte. Wir wurden sehr gastfreundlich empfangen und sogar noch mit Getränken versorgt. Das war wirklich
toll! Danke! Außerdem sammelt der REWE-Markt noch bis Mitte Februar gespendete Pfandbons für diese
Aktion. Wir sind schon ganz gespannt, wie viel Geld dabei noch zusammenkommt und wie viel wir am Ende
tatsächlich an Unicef spenden können.

Wiebke Sonneborn

Gestaltung & Umsetzung

Wir sind in den Osterferien im Schulbüro von 08:00 - 13:00 Uhr erreichbar und halten eine Notbetreuung in Zusammenarbeit mit unserer OGTS aufrecht.